Kafka, Franz


Lebensdaten:


1883-1903: Kindheit und Jugend


-3.Juli 1993 geb., ältestes Kind eines Kaufmanns, Vater: Hermann Kafka, Mutter: Julie Kafka

-ab September 1889, Besuch der dt.Knabenschule

-September 1893, Eintritt ins Altstädter Deutsche Gymnasium im Kinsky-Palais

-1898, Freundschaft mit Bergmann, Pollak, Pribram

-Juli 1901, Abitur am Deutschen Staats-Gymnasium

-Herbst 1901, Studium an Uni in Prag (Jura/Kunstgeschichte)

-Frühjahr 1902, Studium der Germanistik, gleichzeitig erste Begegnung mit Max Brod


1904-1912: Anfänge des Schreibens


-Januar 1904, Lektüre der Ausgabe von Hebbels Tagebüchern

Sommer, erster Sanatoriumsaufenthalt in Schlesien

Herbst, Beginn der Arbeit an “Beschreibung eines Kampfes”

Winter, regelmäßiges Treffen mit Baum, Brod, Weltsch

-18.Juni 1905, Promotion zum Dr. jur.

- ab 1.Oktober 1906, einjährige Rechtspraxis beim Straf-/Landgericht

ab Herbst, 1.Fassung von “Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande”

Ende des Jahres, schreibt Skizze “Die Abweisungen”

-August 1907, Bekanntschaft mit Hedwig Weiler

Winter 1906/07: “Das Gassenfenster”, Frühjahr: “Zerstreutes Hinausschaun”,

Sommer: beendet Arbeit “Beschreibung meines Kampfes”

-30.Juli 1908: wird Aushilfsbeamter bei Arbeiter-Unfall-Versicherungsanstalt

März: erste Erscheinungen v.Kafkas Stücken in Zeitschrift Hyperion

-Mai 1909, Nachbearbeitung v. “Beschreinung eines Kampfes”

-8.bis 17.Oktober 1910, Reise nach Paris mi Max Brod

November: studieren der Goethe-Lektüre “Iphigenie auf Taurus”

-8.Juni-7.Juli 1912: Reise nach Weimar mit M.Brod =>Reiseaufzeichnungen

13.August, Begegnungen mit Felice Bauer => erste Briefe an sie wenig später

22./23.September: Niederschrift d.Erzählung “Das Urteil”

17.Nov.-7.Dez. Entstehung d.Erzählung “Die Verwandlung”


1913-1917: Der Kampf um Felice Bauer


-23./24.März 1913, Zusammenkunft mit Felice in Berlin

11./12.Mai, Heiratsantrag per Brief an Felice Bauer

-1.Juni 1914, offizielle Verlobung in Berlin

Juli, erste Zweifel an einer Ehe

12.Juli, Aussprache mit Felice Bauer, Lösung des Verlöbnisses

Anfang August. Kafka wird vom Kriegsdienst zurückgestellt

=> danach Veröffentlichen und Entstehen neuer Werke, z.B.: “Die Verwandlung” 1915

Das Schweigen der Sirenen” 23.10.1917, “Der neue Advokat” 1917,

Schakale und Araber” 1917

-Frühsommer 1917, Beginn d.hebräischen Sprachstudien

Juli, 2.Verlobung mit Felice Bauer in Prag

12./13.August, erster Blutsturz

3.September: Arzt diagnostiziert einen Lungenspitzenkatarrh

25.Dez., Entlobung mit Felice Bauer, offizieller Grund: Krankheiten


1918-1919: Genesungsversuche und Selbstrechtfertigung


-Januar 1918, Versuch für Pensionierung bei Arbeiter-Unfall-Versicherungsanstalt =>abge-

lehnt => nur Erholungsurlaub in Schlesien

22.Januar, erste Begegnung mit Julie Wohryzek => Frühjahr/Sommer: Bezieh.zu Julie

=> Herbst: Pläne Kafkas Julie zu heiraten scheitern

November: erneuter Erholungsurlaub

Dezember: Dienstunfähigkeit


1920-1924: Schreiben im Schatten der Krankheit


-1.1.1920, Beförderung zum Anstaltssekretär

April: Kuraufenthalt in Meran

-18.Dez.1921, Beginn einer Kur in einem Lungensantorium

-Januar 1922, Nervenzusammenbruch => Kuren/Genesungsurlaub

-1.Juli 1922, Pensionierung v. Arbeiter-Unfall-Versicherungsanstalt

-1924, Umzüge nach Berlin-Steglitz / Berlin-Zehlendorf / Prag

-April 1924, Kafka im “Sanatorium Wiener Wald”, Befund: Kehlkopftuberkulose

=> 3.Juni 1924, Kafka stirbt

-Werke in dieser Periode: Sammelband “Ein Landarzt” 1920

Poseidon” Sept.1920

Die Prüfung” Nov.1921

Erstes Leid” Januar 1922 (erste Krankheiten)

Josefine, die Sängerin oder das Volk der Mäuse” 1924