Gratis Newsletter !
Der Schultreff-Newsletter informiert Dich stets über neue Arbeiten und mehr rund um Schultreff.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
 

Heinrich Himmler

NS-Politiker und Verbrecher eine Biographie
Werbung

 
 

Heinrich Himmler wurde am 7. Oktober 1900 in München geboren. Sein Vater war ein katholischer Gymnasialdirektor. 1917 - 1918 war er Offiziersanwärter, er nahm aber am Ersten Weltkrieg nicht teil. Nach dem Krieg machte er ein Studium als Diplomlandwirt, das er auch abschloss. Über eine soldatische Vereinigung kam er in Kontakt mit Adolf Hitler. Himmler trat 1922 in die NSDAP ein, er war die Nummer 14 303. Am 9. November 1923 beteiligte er sich am Hitlerputsch. Daraufhin wurde er Sekretär von Gregor Strasser (NS Politiker), und stieg zum stellvertretenden Gauleiter Niederbayerns auf, dieses Amt hatte er bis 1926 inne. 1925 trat Himmler mit der Nummer 168 der SS bei. Er wurde zum stellvertretenden Propagandaminister der NSDAP und zog 1930 in den Reichstag als Abgeordneter ein. Ein Jahr später rief er innerhalb der SS den Sicherheitsdienst als vorläufige parteiinterne Geheimpolizei ins Leben. 1933 erhielt er die Ernennung zum Polizeipräsidenten von München und wenig später die zum!
 Kommandeur der Politischen Polizei in Bayern. 1934  wurde Himmler die 1933 gegründete Gestapo übertragen. Im gleichen Jahr war er massgeblich am Röhm-Putsch beteiligt. Die SS wurde aus der SA herausgelöst und zur selbständigen Organisation innerhalb der NSDAP. Somit hatte Heinrich Himmler die Gesamtleitung der Konzentrationslager übernommen. 1936 wurde er Reichsführer SS und Chef der deutschen Polizei im Ministerium des Innern. Darauf hin wurde die SS und Polizei zusammengeführt - es entstand ein umfassendes Überwachungs- und Terrorsystem. 1936 bekam er die Leitung der Umsiedlungs- und Germanisierungspolitik. Zu all diesen Ämtern kam noch der Reichskommissar für die Festigung deutschen Volkstums dazu. Am 20. August 1943 wurde er zum Reichsminister des Innern ernannt. Seit diesem Jahr war er auch Generalbevollmächtigter für die Reichsverwaltung, Oberbefehlshaber des Ersatzheeres und Chef der Heeresrüstung. Nachdem 20. Juli 1944 wurde ihm die Leitung der Verfolgung der Hitlerat!
tentäter übertragen.
Am 23. April 1945 versuchte er als Angehöriger der Geheimen Feldpolizei verkleidet  mit den Alliierten  Kapitulationsverhandlungen aufzunehmen. Am 29. April 1945 wurde er von Hitler von allen Ämtern enthoben und aus der Partei ausgestossen. Um dem Verhör durch die Alliierten zu entgehen, beging er am 23. Mai 1945 in Lüneburg in britischer Gefangenschaft mit einer Zyankalikapsel Selbstmord.

Heinrich Himmler war das Sinnbild des Terrors. Er war massgeblich an der Vernichtung von Millionen von Juden und Zwangsarbeitern beteiligt. Er schuf mit SS und Gestapo einen Apparat um die fanatische Rassenideologie Hitlers in die Tat umzusetzen. Er war klein und kurzsichtig, von mittelmässiger Intelligenz und nicht gerade attraktiv. Himmler sah in seinem Gefolge die Wiedergeburt eines mittelalterlichen Ritterordens. Hitler schätze an ihm seine bedingungslose Loyalität. Und Heinrich Himmler wusste - ohne Hitler wäre er ein Nichts geblieben.

Ursula Landtwing