Gratis Newsletter !
Der Schultreff-Newsletter informiert Dich stets über neue Arbeiten und mehr rund um Schultreff.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
 

Frédéric Chopin

Chopin wurde am 22 Februar 1810 in dem Dorf Zelazowa Wola in der Nähe von Warschau geboren. Sein Vater war Emigrant aus Frankreich und arbeitete als Lehrer. Seine Mutter war polnisch. Chopin hatte eine glückliche Kindheit und bekam seinen ersten Pianounterricht von seine Schwester. Mit nur 8 Jahren trat er als Pianosolist auf und wurde als Wunderkind betrachtet. Mit 12 Jahren nahm er seine erste Komponist-unterricht. Sein Lehrer war u.a. Jospeh Elsner, Direktör der Musikhochschule in Warschau. und mit 15 wurde seine erste Komposition veröffentlicht. Nachdem fing er an, an der Szkola Glówna Muzyki Musik zu studieren. Er folgte viele Kursen an die Uni und bekam 1829 ein Diplom für seine Kompositionen. Nach dem Absluss des Gymnasiums und seine musikalischen Studien gab er zunächst in Warschau (1827) ein Konzert. Es wurde ein grosser Erfolg und Chopin gab dann Konzerte in Städten wie Wien, Prag, Dresden und München. Alle mit großem Erfolg.
1831 Als vollendeter Piono virtos ging er nach Paris, wo er sich nieder
Werbung
lies. In Paris wurde er schnell ein bekannter Pianist doch Kompositör und somit auch ein gesuchter Leherer. Somit verdiente er auch viel Geld. Er befreundete sich mit Künstlern und Musiker wie z.B. Liszt ,Bellini och Heine.
1835 stellten sich anzeichen eines Tuberkuloses ein.
1836 traf Chopin die Dichterin George Sand die seine Lebensgefährtin wurde.
Nach seinem Lungentuberkulose verbrach Chopin aus Gesundheitlichen gründe viel Zeit auf die Insel Malorca. Dort entstand ein Gerücht das Chopin unter "lungsot" (??) litt doch die Bevölkerung wurde erschrocken. Chopin war gezwungen in ein Kloster in den Bergen zu fliehen. Auf dem Piano, das noch immer sich im Kloster befindet komponierte Chopin Mengen von Musik. U.a die "Regentropfen-preludie". Låt 6 vit skiva
Anschließend lebte er in Paris und befand sich während den Sommern auf Schloss Nohat in der Nähe von Paris.
1847 hörte seine Bekanntschaft mitt George Sand wegen streitigkeiten auf. Chopin hatte grosse schwierigkeiten seine Einsamkeit auszuhalten und er hatte grosse problem mit der Gesundheit.
Doch 1848 nahm er sich zusammen und verwirklichte den lange gehgten Plan einer Konzertreise nach England un Schotllandvon der er todkrank zurückkehrte.
17 Oktober 1849 starb er zuhause in Paris.
Begraben wurde er auf dem Friedhof Pére Lachaises in Paris,
sein Herz aber kehrte zurück nach Warschau, wo befindet es sich in der St.Kreuz Kirche.

Insgesammt machte Chopin ungefär 30 Vortritte.

Chopin Musik ist von dem vor-romatische Pianomusik doch dem klassischen Musik, wie z.b. Mozart und Bethoven inziniert worden. Chopin kompositionen sind von seinem spielstiel geprägt worden, er war einer der grössten Pianovirtuosen seiner Zeit. Sein spielen war durch ein grosses Ausdrucksvermögen, durch ein fien nyanierter dynamik doch den berümten tempo rubato asugezeichnet. In seinem Musik kan man die Trauer über Polens öde anen.

Daniel Somos (kleine Fehler bei Texterkennung - teilw. behoben)