Gratis Newsletter !
Der Schultreff-Newsletter informiert Dich stets über neue Arbeiten und mehr rund um Schultreff.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
 


Lion Feuchtwanger -geb. 7.7.1884/ München-deutscher Romanautor, Dramatiker, Publizist-obwohl Romane -Welterfolge, nur einige Stücke auf Bühne-Sohn eines Münchner Fabrikanten, streng im jüdischen Glauben erzogen -besuchte Gymnasium, erwarb Kenntnisse in klassischer Literatur-1903 -1907 studierte in München und Berlin Germanistik, Philosophie, sowie altindische Sprechen und Literatur-in diesen Jahren; erste Versuche ( Kleine Dramen 1905-1906 )-erster Weltkrieg, Verändenmgen in F .s Entwicklung, lenkte die Auf- merksamkeit des Schriftst. auf gesenschaftl. Probleme, AufforderungS te llungnahme-während d. Krieges schrieb Dramen z.B. "Die Kriegsgefangenen" (1919) "Die Perser" (1917)-unmittelbar nach N ovemberrevolution, dramatische Roman: "Thomas Wendt" (1920); die Komödie: "DerAmerikaner oder die entzauberte Stadt" (1921); Kolonialschauspiel: "Der holländische Kaufmann" (1923)-sah historische Ereignisse nicht als gesellschaftliche Kämpfe --W iderspmch geistiger Haltungen-Konfliktauffassung erkennbar in Stücken nach der Novemberrevolution -auch in Nachdichtung "Vasentasena"; erfolgreichstes Stück jenerPeriode, triwnphieren Schönheit, Weisheit und Güte über Hass und Mordgier-dem Stück liegt altindisches Drama "Das irdene Wägelchen" zugrunde, welches dem legendären König Sudraka zugeschrieben wurde-in "Die Kriegsgefangenen" griffRomeo-Julia Motivauf; Liebe zw .deut. Mädchen und franz. Kriegsgefangenen zerbricht am Hass-bis Machtantritt der Faschisten noch drei Stücke --" Angelsächsische
Werbung
Trilogie" ---Die Petrolewninseln; Kalkutta; Wird Hill amnestiert? 1927-außerdem zwei Bearbeitungen: "Die Frauenverkäufer" (1923);Leben Eduards II von England (1924)-o.g. Dramen zeigen Einfluß Brechts, mit dem ihn von 1918 an enge Freundschaft verband-Umarbeitung von "Warren Hastings" in "Kalkutta", 4. Mai~ markantestes Resultat des Zusammenwirkens-bis 1925 in Berlin, dann mußte F., Bücher verbrannt von den Faschisten, Deutschland verlassen-bis 1945 in Sanary (Südfrankreich), dann bis zum Tod in Pacific Palisades (USA)-mit Brecht und Bredel: Herausgabe der antifaschistischen Zeitschrift: "Das Wort"-Beginn der 30-er Jahre, Beschäftigung mit Romanen, in rascher FQlge episches Werk ---meistgelesener Autor-schrieb mit "Wahn oder der Teufel in Boston" (1948); "Waffen für Amerika" (1953); "Die Witwe Capet" (1956) reifste dramatische Arbeiten-in Jahren der Emigration festigte sich F .s antifaschistische, dem Fort- schritt zugewandte Haltung, 1953 Nationalpreis der DDR-gest. 21.12.1956/ Pacific Palisades