Gratis Newsletter !
Der Schultreff-Newsletter informiert Dich stets über neue Arbeiten und mehr rund um Schultreff.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
 

Euglena. Ein einzelliges

Lebewesen.
 


Euglena ist ein einzelliges Lebewesen, das nur im Wasser existierenkann. Es ist meist in Pfützen oder Tümpeln zu finden, wo es sichan der Oberfläche aufhält. Dies kommt daher, da Euglena das Sonnen-licht braucht um Photosynthese zu betreiben und so zu überleben. Eu-glenakann durch die sehr feine und weiche Außenmembran Wasser aufnehmenund die sich im Wasser befindenden Stoffe herausfiltern. Sie nimmt so vielWasser auf, daß sie ohne dessen ständige Ausschei-dung durchdie pulsierenden Vakuolen platzen würde. Die Außen-membran isteine sogenannte semipermeable Membran, die Stoffe in Euglena hinein lässt,aber nicht alles hinaus lässt. Stoffe können also nur durch diepulsierenden Vakuolen in das Geißelsäckchen abgeleitet werden,was eigentlich ähnlich wie bei dem Menschen ist. Dies ist natürlichimmer eine lebensbedrohliche Situation, da die Menge der aufgenommenenStoffe viel größer ist als die Ausscheidungsmöglich-keit.Euglena nimmt Stoffe auf und verwandelt diese durch Photo-synthese in Glukoseum. Eine kleine Graphik soll dem besseren Ver-ständnis dienen:

 

                Sonnenschein

  6H2o + 6Co2        >          C6H12O6+6O2

               in Chloroplasten
 
 

Produkt der Photosynthese:               Glukose

                                         (Zucker)
 
 

Diese entstandene Glukose wird nun auch in Stärke umgewandelt und so gespeichert, um für sonnen- oder kohlendioxidarme Tage vorzu-sorgen.

Eigentlich wird aber die Glukose in den Mitochondrien in Energie umgewandelt, um so die Bewegung und andere Prozesse zu fördern.

Durch diese Forschungen ist man zu einem sehr wichtigen Ergebnis gekommen: Euglena kann Stoffwechsel betreiben. Sie wächst bei die-sen Stoffwechselprozessen von 35-55 µm an und teilt sich dann, um zwei identische Tochter-Euglena entstehen zu lassen. Dieser Prozess des Heranwachsens bis zur Teilung dauert oft nur einige Stunden. Er kann bei zu wenig Sonneneinfluss aber durchaus auch Tage dauern.

Euglena ist so eigentlich ein Lebewesen, das nicht absterben kann. Bei zuviel Wasseraufnahme oder Abdriftung in tiefer, nicht mehr sonnen-beschienene Wasserebenen, kann es aber in seltenen Fällen passieren, daßEuglena stirbt. Bevor dies aber passiert bildet Euglena eine rund-licheMasse und baut sich eine Schutzhülle auf. So kann sie sogar in derKälte des Winters oder bei Austrocknung von Pfützen überleben.

Euglena zeigt als pflanzlicher Einzeller die Grunderscheinungen desLebens: Stoffwechsel, Wachstum, Vermehrung, Reizbarkeit sowie Anpassungs-u. Reaktionsfähigkeit.

 
Werbung
 
Jonas Rentzsch